SMV 2017
Vereine
Events
Berichte
Agenda
Chläggi-Cup
zu vermieten
Gästebuch
Sponsoren
Home



201820172016201520142013>> 20122011201020092008200720062005

Fotos

 

Rangliste Aktive Damen

Rangliste Aktive Mixed


:: Leichtathletik Team Mehrkampf-Meisterschaften ::

Damit die beiden Mannschaften des TeeVau Wilchingen überhaupt starten konnten, mussten unsere LA-Kampfrichter Markus Gysel, Philipp Hedinger und Karin Langenegger, sowie Sibylle Thomi als Hilfskampfrichter ihre Einsätze leisten.

 

Nachdem die Turnerinnen und Turner aus allen Richtungen auf der Munotsportanlage eingetrudelt sind, startete der Wettkampf der beiden Mannschaften des TeeVau um 12.00 Uhr. Das mixed u20-Team mit Sara, Carmen, Muriel, Rico, Marcel und Thomas eröffnete den Wettkampf mit Wurfkörper. Gleich zu Beginn stellte Sara mit ihren fabelhaften 40.25m einen neuen Vereinsrekord auf. Eine super Leistung! Auch Marcel konnte in dieser Disziplin überzeugen und warf den Wurfkörper auf 49.46m. Der Start war geglückt.

 

Fabiola, Annika, Melanie und Karin gingen in der Kategorie Aktive Damen an den Start. Zuerst stand Speer auf dem Programm. Trotz Müdigkeit und mangelndem Wettkampfgefühl, legten die Damen einen guten Start hin. Karin gelang mit einer Weite von 28.91m ebenfalls ein neuer Vereinsrekord.  Auch Annikas guter Wurf auf 22.86m kam in die Wertung. Fabiola und die Kampfrichterinnen vom Speer waren sich nicht einig, warf doch Fabiola ihren Speer sehr weit und landete aus unserer Sicht gültig. Das Auge der Richterin sah das aber anders. Aufregen bringt nichts, Fabiolas Paradedisziplinen standen ja erst noch bevor.

 

Gleich darauf folgten die 100m-Läufe der beiden Teams. Nach einigen Diskussionen und Abwägen des Risikos eines Fehlstartes, starteten Fabiola und Annika für die Aktiven. Sie zeigten beide einmal mehr gute Läufe. Annika mit 13.8s und Fabiola folgte mit 14.08s nur knapp dahinter. Beim u20 Team kamen Rico mit 13.19s und Sara mit 14.82s in die Wertung.

 

Nach einer kurzen Pause wagte sich die Mixed Mannschaft an den Hochsprung. Was war da los? Carmen hatte schon bei ihrer Anfangshöhe von 1.05m Mühe, und beendete den Wettkampf mit einer Höhe von 1.10m. Sara schaffte immerhin 1.30m, einmal mehr eine Disziplin, die wir im Training vermehrt üben sollten. Nur Thomas überzeugte mit seiner sehr guten Höhe von 1.55m.

 

Für die Aktiven hiess es währenddessen Schultern aufwärmen für die Disziplin Wurfkörper. Annika und Fabiola pausierten in dieser Disziplin und feuerten Karin und Melanie umso mehr an. Melanie überzeugte mit 33.43m und Karin mit 39.72m. Wiederum zwei Top-Resultate.

 

Nach einer aus unserer Sicht unnötigen Mittagspause folgte für die Aktiven das Kugelstossen. Fabiola stiess die Kugel auf gute 8.25m und zählte zusammen mit den 8.75m von Karin fürs Schlussresultat. Eine kurzzeitige Enttäuschung über das Resultat von Karins verhältnismässig kurzen Stoss konnte der Motivation der Athletinnen nichts anhaben.

 

Während Fabiola den letzten Stoss vollbrachte, startete die Jungmannschaft bereits zu den 200m-Läufen. Unsere starken Läuferinnen und Läufer machten sich konzentriert an den Start, obwohl ein gewisse Unsicherheit über die Distanz herrschte, wurde diese Disziplin doch nie trainiert. Daher startete Carmen eher verhalten, und konnte ihre Lauf-Stärke nicht ganz beweisen. Somit zählten die Zeiten von Sara (31.06) und Rico (26.6).

 

Mit Schleuderball stand die nächste Disziplin für unser u20-Team an. Sara zeigte wiederum eine solide Leistung mit 33.68m, welche in die Wertung kam. Von den Jungs konnte Rico den Ball auf 36.91m schleudern. Mit etwas mehr Training werden sich auch die Würfe und die Technik von Marcel, Thomas, Muriel und Carmen verbessern.

 

Gleichzeitig starteten die Aktiven im 200m Lauf. Nachdem wir zwei Männer auftreiben konnten, die mit unseren Läuferinnen Annika und Fabiola an den Start gingen, erfolgte der Startschuss mit etwas Verspätung. Diese kurze Verzögerung brachte sie aber nicht aus der Ruhe und sie zeigten einen überzeugenden Lauf. Annika in 28.91s und Fabiola in 29.49s. Mit diesen Zeiten liefen sie nahe an den bestehenden Vereinsrekord von 28.42 heran.

 

Weitsprung für die u20-Mannschaft. Rico sprang mit 4.90m und Sara mit 4.44m in die Klassierung. Einmal mehr bekundete unsere Jungmannschaft Mühe mit dem Anlauf und musste einige Nuller hinnehmen.

 

Für die Aktiven stand Schleuderball auf dem Programm. Ohne Training in der aktuellen Wettkampf-Saison versuchten sich Annika, Melanie und Karin in dieser Disziplin. Es war der Tag der neuen Vereinsrekorde. Karin schaffte mit 40.73m eine deutliche Verbesserung ihres alten Rekordes. Auch Melanie konnte mit 32.28m mit ihrer Leistung zufrieden sein.

 

7.90m und 8.98m waren die Weiten, die im Kugelstossen erzielt wurden. Sara und Rico konnten ihre gewohnt guten Leistungen abrufen. Thomas lag mit 8.95m nur ganz knapp hinter Rico.

 

Während die einen der Aktiven gerne eine Pause gehabt hätten, stand mit Weitsprung bereits die nächste Disziplin auf dem Programm. Irgendwie waren die Energiereserven langsam aufgebraucht, was bei diesen Temperaturen und dem Programm, welches die Athletinnen absolvierten, völlig verständlich war. Unsere zweit Weitspringerinnen Annika und Fabiola landeten an fast genau gleicher Stellen im Sand, nämlich bei 4.46m resp. 4.45m.

 

Mit Speer ging es für die u20-Mannschaft weiter. Wiederum zählten die Resultate von Sara und Rico, wobei Sara sich wohl etwas mehr erhofft hatte. Carmen und Muriel konnten nur mit viel Überzeugungskraft für den Start im Speer motiviert werden und sammelten erste Erfahrungen mit dem Wurfgeschoss.

 

Mit Hochsprung stand für die Aktiven die bald letzte Disziplin an. Die drei Siegenthaler-Frauen übersprangen die Hochsprunglatte erfolgreich. Annika mit notierten 1.35m und Fabiola mit 1.40m. Auch Melanie konnte mit 1.30m mithalten.

 

Zu guter Letzt folgt wie immer an der TMM die American-Staffel. Der TeeVau Wilchingen hat sich für einmal etwas früher und intensiver mit der Einteilung beschäftigt. Mit einer Startverzögerung von mehr als 15 Minuten durften die Damen zuerst an den Start. Mit etwas müden Beinen machten sie sich auf ihren Positionen bereit. Es galt, 1500m in diversen Streckenabschnitten mit verschiedenen Läuferinnen zu absolvieren. Wohl kaum eine der Damen konnte sich nach dieser Staffel noch auf den Beinen halten. Erholung war angesagt.

 

Doch zuerst brauchte unsere u20-Mannschaft tatkräftige Unterstützung. Mit Rico, Thomas, Sara und Carmen endete ihr Lauf auf dem 3. Rang, wobei zu erwähnen ist, dass ihre Gegner Aktive Mixed Teams waren.

 

Danach war auch bei den Jungen die Energie aufgebraucht und eine Abkühlung unter der Dusche stand an. Gespannt warteten wir bei genügend Getränk und Verpflegung auf die, wie erwartet, verspätete Rangverkündigung. Unsere u20-Mannschaft konnte sich in der Kategorie Aktive Mixed auf dem dritten Rang feiern lassen. Gespannt warteten wir auf die Verkündung der Aktiven Damen. Vor Buchberg-Rüdlingen und Thayngen durften die 4 Damen auf das oberste Bänkli steigen. Die Preise wurden freudig entgegengenommen: Spaghetti, Schokolade, Redbull, Chips. Alles was ein Sportler-Herz begehrt.

 

Obwohl die Müdigkeit den einen oder anderen deutlich anzusehen war, wurde der Abend gemütlich am Osterfinger Dorfplatzkino abgerundet.

 

 

Sara Fischer & Karin Langenegger